24h | 48h | Woche | Alle

 123
 123
Mon 16 October, 2017
(16:18) - bildungsklick
Ein Forscherteam der Universitäten Dortmund und Marburg hat untersucht, wie sich die Beschulungsdauer auf Leistungen in Intelligenztests auswirkt.


(15:46) - Jugendhilfeportal: Artikel
Die Verhandlungen über eine Erasmus+-Vollassoziierung sollen per sofort wieder aufgenommen werden - mit dem Ziel, dass die Schweiz und ihre Jugend ab 2018 wieder vollumfänglich am Programm teilnehmen können. Bereits Ende August übergab eine breite Allianz von 26 Jugendorganisationen knapp 10.000 Unterschriften für eine entsprechende Petition.


(15:20) - bildungsklick
Das Kabinett will in seiner morgigen Sitzung verschiedene Änderungen im Schulgesetz beschließen. Die GEW Sachsen-Anhalt kritisiert den neuen Entwurf sowohl inhaltlich als auch bezüglich der Anhörungsfrist.


(14:42) - INFO SOZIAL News
Michael Kretschmer (CDU) macht sich stark für Anliegen des Bundesverbands der Berufsbetreuer/innen.


(14:39) - bildungsklick
Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Dr. Susanne Eisenmann, und der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, unterzeichnen die neue Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit von Schule und Berufsberatung.


(14:35) - Jugendhilfeportal: Artikel
Die Zahlen sind alarmierend. Innerhalb von 40 Jahren hat sich die Anzahl fettleibiger Kinder und Jugendlicher weltweit von 11 Millionen im Jahr 1975 auf 124 Millionen im Jahr 2016 erhöht. Dies zeigt die größte epidemiologische Studie, koordiniert vom Imperial College London und der Weltgesundheitsorganisation WHO.


(14:32) - Jugendhilfeportal: Artikel
Der nordrhein-westfälische Jugendminister Joachim Stamp möchte die Jugendarbeit in Nordrhein-Westfalen zukunftssicher aufstellen. Ein wichtiges Instrument dabei ist der Kinder- und Jugendförderplan. Mit ihm werden die Aufgaben und Ziele der Kinder- und Jugendförderung in Nordrhein-Westfalen definiert.


(13:16) - Jugendhilfeportal: Artikel
Ab 2018 gibt es für die neue Projektform „Erasmus+ Schulpartnerschaften“ ein eigenes Antragsformular. Der PAD veröffentlicht alle Fragen, die im künftigen Antrag beantwortet werden müssen. So lässt sich die Antragstellung für Schulpartnerschaften, die bis 21. März 2018 erfolgen muss, gut vorbereiten. Die Entwurfsfassung liegt nur auf Englisch vor.


(13:00) - Jugendhilfeportal: Artikel
Die Landesregierung hat das Ziel, allen Kindern und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen bestmögliche Chancen zu eröffnen. Anlässlich des sechstens Weltmädchentags am 11. Oktober erinnerte Familienminister Joachim Stamp, dass Mädchen bis heute weltweit Diskriminierung und Benachteiligung erfahren.


(12:28) - Jugendhilfeportal: Artikel
Die Bundesregierung legt den Bericht der Nationalen Plattform für die deutsche Umsetzung des UNESCO Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung (2015-2019) vor und bezieht dazu Stellung. Der Bericht bündelt die Expertise aus den Bildungsbereichen frühkindliche Bildung, Schule, berufliche Bildung, Hochschule, Non-formales und informelles Lernen/Jugend und Kommunen, sowie Impulsen aus den zehn Partnernetzwerken von BNE.


(11:35) - Jugendhilfeportal: Artikel
Sowohl in jungen Jahren als auch im Alter sind Frauen deutlich stärker armutsgefährdet als Männer. Die Nationale Armutskonferenz fordert deshalb ein Recht auf eigenständige Existenzsicherung und gezielte Maßnahmen zur Beseitigung der Frauenarmut. Notwendig sei u.a. ein angemessener Familienlastenausgleich im Steuer-, Sozial- und Familienrecht.


(11:30) - Jugendhilfeportal: Artikel
Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Dr. Susanne Eisenmann, und der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, unterzeichnen eine neue Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit von Schule und Berufsberatung. Ziel ist, jungen Menschen den Übergang von der Schule in den Beruf mittels intensiver beruflicher Orientierung und individueller Beratungen zu Optionen der Berufswahl zu erleichtern.


(11:30) - Jugendhilfeportal: Artikel
Das European Youth Forum (EYF) begrüßt die Initiative der EU-Kommission, einen europäischen Rahmen für die Förderung von hochwertigen und nachhaltigen Berufsausbildungen zu schaffen. Gleichzeitig fordert das Europäische Jugendforum die Mitgliedsstaaten auf, Berufsausbildungen anhand der 14 Kriterien der Europäischen Kommission zu gestalten und verweist auf eigene Forderungen.


(11:25) - Jugendhilfeportal: Artikel
Gezielte Sprachförderung muss früh beginnen. Das neue Curriculum „Mit Kindern im Gespräch“ steht für einen Paradigmenwechsel bei der sprachlichen Frühförderung in rheinland-pfälzischen Kitas. Es geht darum, gezielte sprachliche Bildung in den alltäglichen Umgang mit den Kleinsten zu integrieren.


(10:44) - Jugendhilfeportal: Artikel
Mit einer Jubiläumstagung unter dem Titel „Kinder schützen, fördern, beteiligen. Was ist erreicht, was bleibt zu tun?“ begang die Deutsche Liga für das Kind am 13./14. Oktober im Berliner Abgeordnetenhaus ihr 40-jähriges Bestehen. Seit vier Jahrzehnten setzt sich die Liga für das Wohl und die Rechte von Kindern ein, vor allem in den ersten sechs Lebensjahren.


(10:34) - Jugendhilfeportal: Artikel
Insgesamt 42 deutsche Berufstalente nehmen an den 44. Berufe-Weltmeisterschaften in Abu Dhabi teil. Mit ihrem Können repräsentieren sie bis zum 19. Oktober das deutsche duale Bildungssystem. Mehr als 70 Mitglieder und Partner engagieren sich in der Initiative World Skills Germany für Berufsorientierung und exzellente Berufsbildung.


(10:20) - Jugendhilfeportal: Artikel
Infrastrukturminister Christian Pegel übergab am 09.10.2017 in Rostock einen Zuwendungsbescheid über rund 7,52 Millionen Euro für den Bau eines Familien-Kompetenz-Zentrums an den Oberbürgermeister Roland Methling. Die Mittel werden aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, Förderzeitraum 2014 bis 2020, für den Förderbereich Integrierte nachhaltige Stadtentwicklung gewährt.


(10:03) - Aktuelle Meldungen
Am 13. Oktober hat Dr. Katarina Barley auf der Frankfurter Buchmesse den 61. Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 verliehen. Der Preis zeichnet herausragende Kinder- und Jugendbücher aus.


(09:58) - Jugendhilfeportal: Artikel
Der Übergang in das junge Erwachsenenleben ist für den weiteren Lebensweg von Jugendlichen entscheidend. Häufig werden jedoch die abgehängt, die einen Teil ihres Lebens in Einrichtungen der Jugendhilfe (= Care) verbracht haben. In der Regel müssen diese Jugendlichen die Hilfe zwischen dem 18. und 21. Lebensjahr verlassen (= Leaver). Im Rahmen einer Fachtagung diskutierten rund 100 Experten aus der öffentlichen und freien Jugendhilfe wie die Übergänge und das Hilfesystem künftig gestaltet sein müssen, um diese Jugendlichen erfolgreich von der Jugendhilfe in die Selbständigkeit zu begleiten.


(09:39) - Jugendhilfeportal: Artikel
„Lesestart“-Set zur Einschulung: Rund um den Schulanfang 2017/18 werden von der Stiftung Lesen allen Grundschulen erneut 800.000 Lesestart-Sets für Erstklässler zur Verfügung gestellt. Die Sets enthalten ein eigens konzipiertes, altersgerechtes Buch für Kinder sowie einen mehrsprachigen Vorlese-Ratgeber für Eltern.


(09:37) - Jugendhilfeportal: Artikel
Die Initiative RuhrFutur, die seit 2013 vielfältige Maßnahmen zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Bildungssystems auf den Weg gebracht hat, wird weiterhin durch die Stiftung Mercator gefördert. Bisher wurden in diesem Rahmen unter anderem Programme zur Frühförderung für Kinder aus benachteiligten Verhältnissen und zur Schulentwicklung gestartet. Ein regionales Bildungsmonitoring ist im Aufbau.


(07:57) - Klicksafe News-Feed
Zum Geburtstag oder zu Weihnachten wünschen sich viele Kinder und Jugendliche digitale Spiele....


Fri 13 October, 2017
(18:32) - Jugendhilfeportal: Artikel
Der ländliche Raum braucht leistungsfähige Breitband- und Mobilfunknetze, um Dienstleistungen zu verbessern und die Lebensqualität im ländlichen Raum zu steigern. Es geht aber auch um gleichwertige Chancen für Bildung und Ausbildung sicherzustellen und um die Ermöglichung eines modernen bürgerschaftlichen Engagements. Darauf weist der Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Verkehr des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DSTGB) hin und fordert eine Strategie zur Digitalisierung ländlicher Räume in ganz Deutschland.