24h | 48h | Woche | Alle

 123
 123
Fri 22 June, 2018
(16:16) - bildungsklick
Bald beginnen in den ersten Bundesländern die Sommerferien. Viele Schülerinnen und Schüler nutzen diese vergleichsweise ruhige Zeit, um sich auf das bevorstehende Schuljahr vorzubereiten. Mit den Büchern aus der Klett-Aktion „Schlaue Ferien“ wird der Sprung in die nächste Klasse garantiert keiner ins kalte Wasser.
(14:39) - Jugendhilfeportal: Artikel
Bildung ist ein Wert an sich – diese allgemeine Überzeugung wird durch die vertiefenden Analysen im Schwerpunktthema „Wirkungen und Erträge von Bildung“ des 7. Nationalen Bildungsberichts, vorgestellt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK), erneut bestätigt. Der Vorsitzende der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) fordert eine weite, inklusive und jugendgerechte Perspektive auf Bildung.
(14:25) - bildungsklick
Zum heute veröffentlichten Bildungsbericht 2018 kommentiert Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE): „Es gibt mehr Schülerinnen und Schüler. Von denen gleichzeitig mehr höhere Schulabschlüsse erreichen, sie verbleiben somit auch länger im Bildungssystem.“
(13:37) - Aktuelle Meldungen
Die Geburt eines Kindes verändert alles. Um insbesondere junge Eltern in schwierigen Lebenslagen gut zu unterstützen, gibt es die Bundesstiftung Frühe Hilfen. In Berlin hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey die Arbeit der Bundesstiftung vorgestellt.
(12:56) - Jugendhilfeportal: Artikel
Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat am 21. Juni auf der Berliner Museumsinsel den European Cultural Heritage Summit eröffnet. Mit über 60 Veranstaltungen zählt das Gipfeltreffen zu den größten Ereignissen im Europäischen Kulturerbejahr 2018.
(12:14) - Jugendhilfeportal: Artikel
Seit fünf Jahren nimmt jährlich mehr als eine halbe Million junger Menschen ein Studium auf. Die hohe Studiennachfrage beruht neben einer steigenden Zahl internationaler Studierender im Wesentlichen auf den veränderten Bildungsentscheidungen der Jugendlichen, die heute häufiger eine Studienberechtigung erwerben und dann ein Studium aufnehmen. Dies schlägt sich in einer hohen Studienanfängerquote von über 50 Prozent nieder. Dieses starke Hochschulwachstum, aber auch Diversifizierung und Strukturwandel in der Hochschulentwicklung beschreibt der veröffentlichte Bildungsbericht 2018 in seinem Hochschulkapitel, welches vom DZHW verfasst wurde.
(11:43) - Jugendhilfeportal: Artikel
Die Kultusministerkonferenz (KMK) und die Bundesministerin für Bildung und Forschung (BMBF) haben heute, am 22.06.2018, in Berlin gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) den Bericht „Bildung in Deutschland 2018“ vorgestellt. Der nunmehr siebte Bildungsbericht beschreibt die Gesamtentwicklung des deutschen Bildungswesens und widmet sich in seinem Schwerpunkt den Wirkungen und Erträgen von Bildung.
(10:31) - bildungsklick
Die Kultusministerkonferenz (KMK) und die Bundesministerin für Bildung und Forschung (BMBF) haben heute, am 22.06.2018, in Berlin gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) den Bericht „Bildung in Deutschland 2018“ vorgestellt.
(10:19) - bildungsklick
Der Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) nimmt Stellung zum Gutachten des Landesrechnungshofs vom Juni 2018 zu „Ressourcensteuerung und Konsolidierungsmöglichkeiten im Lehrkräftebereich“.
(09:58) - Jugendhilfeportal: Artikel
Islam als Religion und gewaltbereiter Salafismus als politische Ideologie sind nicht gleichzusetzen. Mit einer Informationsreihe will die Landeszentrale für politische Bildung NRW ein differenziertes Islambild vermitteln, pädagogische Fachkräfte über die Hintergründe des gewaltbereiten Salafismus informieren und ihnen Hilfestellungen im Umgang mit radikalisierten Jugendlichen an die Hand geben.
(09:58) - Jugendhilfeportal: Artikel
Zur Förderung der Jugendarbeit hat das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport drei neue Förderprogramme mit einem Gesamtumfang von 1,75 Millionen Euro für dieses Jahr aufgelegt. Im Einzelnen geht es um Förderung der digitalen Infrastruktur in der offenen Jugendarbeit („DigitalRäume“), ein Förderprogramm für Jugendfreizeiteinrichtungen („FreiRäume“) und ein Förderprogramm für Jugendräume im ländlichen Raum („JugendRäume“). Alle drei Programme sollen Einrichtungen der Jugendarbeit zugutekommen und die Jugendarbeit vor Ort stärken.
(09:34) - bildungsklick
Das neue Deutsch-Lehrwerk D Eins der Westermann Gruppe darf sich mit dem renommierten Comenius-EduMedia-Siegel schmücken.
(09:19) - Jugendhilfeportal: Artikel
Die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) unterstützt als Kooperationspartner das große Sport- und Bewegungsevent für Familien, das „1. Family Fitness Festival“, welches am 1. Juli 2018 in Hamburg stattfindet. Das Family Fitness Festival hat sich zum Ziel gesetzt, durch einen niederschwelligen Ansatz Familien die Themen Sport und Bewegung sowie Ernährung und Gesundheit näher zu bringen.
(09:18) - Jugendhilfeportal: Artikel
Insgesamt 27,3 Prozent ihrer Dienstzeit arbeiten Erzieherinnen und Erzieher in Kindertageseinrichtungen des Bistums Limburg nicht direkt mit Kindern zusammen, sondern sind mit Aufgaben befasst, die nicht direkt am Kind zu erbringen sind, wie etwa Vorbereitungen, Dokumentation oder Elternarbeit. Bei einer Vollzeitstelle entspricht das mehr als zehn Stunden der wöchentlichen Arbeitszeit. Dies ist das Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie des Instituts für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit an der Hochschule Koblenz.
Thu 21 June, 2018
(17:40) - Aktuelle Meldungen
Europaweit für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sorgen - das ist das Ziel der EU-Vereinbarkeits-Richtlinie. Diese formuliert gemeinsame Regelungen für alle Mitgliedstaaten. Beim Treffen der europäischen Sozialministerinnen und Sozialminister in Luxemburg hat Dr. Franziska Giffey die Richtlinie für Deutschland angenommen.
(15:02) - Jugendhilfeportal: Artikel
Der größte europäische Kongress zur Kriminalprävention hat in diesem Jahr in Dresden statt­ge­funden. Auch das Bundesamt für Justiz (BfJ) war auf dem 23. Deutschen Präventionstag vertreten. Im Team des BfJ informierte Heinz-Josef Friehe, Präsident des BfJ, die Standbesucherinnen und -besucher persönlich über die Härteleistungen des Bundes für Opfer extremistischer Übergriffe. 
(14:48) - bildungsklick
Diversität, Inklusion und ein respektvoller Umgang miteinander – diese Werte möchte der bundesweite Wettbewerb fair@school an Schulen etablieren und fördern. In Berlin fand nun die festliche Preisverleihung statt.
(14:41) - bildungsklick
Betreuungsquote bei unter Dreijährigen steigt auf 33,1 Prozent. Bei den Drei- bis Sechsjährigen liegt sie bei 93,6 Prozent.
(14:18) - Jugendhilfeportal: Artikel
Der Ausbau der Kindestagesbetreuung kommt gut voran, dennoch ist der Bedarf an Plätzen weiterhin hoch. Das zeigen die aktuellsten Zahlen, die für die dritte Ausgabe der Publikation „Kindertagesbetreuung Kompakt“ zusammengestellt wurden. Demnach steigt die Betreuungsquote bei unter Dreijährigen auf 33,1 Prozent. Bei den Drei- bis Sechsjährigen liegt sie bei 93,6 Prozent. Auch die Bedeutung der Hortbetreuung wächst.
(14:01) - Jugendhilfeportal: Artikel
1.500 neue Stellen seit Beginn der Legislaturperiode, davon alleine 450 im kommenden Schuljahr 2018/2019 – das sind die Zahlen zum Ausbau ganztägiger Angebote in Hessens Schulen, die Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz am 19. Juni während eines Besuch der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule in Wiesbaden vorgestellt hat.
(13:28) - Jugendhilfeportal: Artikel
Wie lässt sich medienerzieherische Begleitung von Kindern im Kita-Alter im Dialog zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften sinnvoll gestalten? Dies ist die zentrale Frage eines vierjährigen Forschungs- und Praxisprojekts, das die Berliner Stiftung Digitale Chancen in Kooperation mit der Stiftung Ravensburger Verlag durchführt. Letztere finanziert mit einem Budget von rund 430.000 Euro die Forschungsarbeiten und die praktische Umsetzung von Medienerziehungsprojekten in Kitas. Ein sechsköpfiger wissenschaftlicher Beirat begleitet das Projekt mit fachlicher Expertise.
(12:02) - bildungsklick
Bildungsstudien lösen häufig eine Debatte darüber aus, ob Kinder und Jugendliche immer schlechter lesen und schreiben. Das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache der Universität zu Köln ordnet die Ergebnisse der Studien in einem Faktencheck ein und informiert über wissenschaftlich fundierte Lese- und Schreibförderung.
(10:58) - bildungsklick
Nach Recherchen des BLLV gehen pro Kohorte jedes Jahr rund 4000 Lehramtsstudierende vom ersten Studienjahr bis zum Abschluss verloren. Darunter fallen nicht nur die, die ihr Studium vollständig abbrechen, sondern auch die, die erkennen, dass sie lieber einen anderen Studiengang aufnehmen oder einen anderen Beruf ergreifen möchten.
(10:43) - Aktuelle Meldungen
Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey zieht nach 100 Tagen im Amt eine positive Bilanz. Ob mehr Investitionen für eine gute Kinderbetreuung, eine bessere Unterstützung von Familien mit kleinem Einkommen oder beim Engagement für Demokratie - in vielen Bereichen wurden bereits wichtige Weichen gestellt. 
(10:30) - Jugendhilfeportal: Artikel
Bildungsstudien lösen häufig eine Debatte darüber aus, ob Kinder und Jugendliche immer schlechter lesen und schreiben. Das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache der Universität zu Köln ordnet die Ergebnisse der Studien in einem Faktencheck ein und informiert über wissenschaftlich fundierte Lese- und Schreibförderung.
(10:05) - IAB-Feeds: Allgemeine News
Eingangsportal des IABDas IAB wurde durch den Wissenschaftsrat, das wichtigste wissenschaftspolitische Beratungsgremium in Deutschland, begutachtet. Im ersten Schritt des Verfahrens erhielt das IAB vom Wissenschaftsrat im November 2017 einen umfangreichen Katalog mit Fragen – unter anderem zu seiner Organisation, seiner Aufgabenerfüllung, seinen wissenschaftlichen Leistungen, seinen Dienstleistungen und seiner Personalpolitik. Im zweiten Schritt fand am 18. und 19. Juni 2018 ein Ortsbesuch durch eine vom Wissenschaftsrat ernannte Arbeitsgruppe statt. Den Vorsitz hatte Uwe Schimank inne, Professor am Institut für Soziologie der Universität Bremen und Mitglied des Evaluationsausschusses des Wissenschaftsrates. Bei diesem Ortstermin wurden auch Gespräche mit Beschäftigten, Stakeholdern und Kooperationspartnern des IAB geführt. Im Anschluss an die Begehung wird die Arbeitsgruppe des Wissenschaftsrats eine Stellungnahme verfassen.
(09:50) - bildungsklick
Projektaufruf zur Einführung digitaler Lernwerkzeuge in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Staatssekretär Stefan Brangs: „Qualifizierte Beschäftigte und Nachwuchskräfte sind ein wesentlicher Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit sächsischer Betriebe.“
(09:50) - IAB-Feeds: Allgemeine News

eine robotergesteuerte FertigungsmaschineValerie Holsboer, Vorstand Ressourcen bei der Bundesagentur für Arbeit, steht im Videointerview Rede und Antwort rund um das Thema Arbeiten 4.0. Sie umreißt, wie die Bundesagentur für Arbeit die Gesellschaft auf ihrem Weg in die digitale Zukunft der Arbeitswelt begleitet.

Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum.

(09:13) - Jugendhilfeportal: Artikel
Berufstätige, die aktuell zum Beispiel in einem Jugendamt, in einem Jobcenter, bei der Agentur für Arbeit, bei freien Trägern im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Jugendsozialarbeit, Erziehungshilfen, Heimunterbringung), bei Bildungsträgern oder Arbeitsmarkdienstleistern (z.B. Beratung bei Übergängen in Arbeit, Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung, Arbeitsvermittlung) tätig sind, können sich ab sofort für den Masterstudiengang „Soziale Dienste“ an der Universität Hildesheim bewerben.
(09:08) - Jugendhilfeportal: Artikel
Die Klaus Tschira Stiftung und die Stiftung Lesen statten in Zusammenarbeit mit der Forscherstation, Klaus Tschira-Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung, rund 2.000 Kindergärten in Sachsen mit je einem MINT-Geschichtenset „Lesen, Staunen, Forschen“ aus. Ziel der Kooperation ist es, Kita-Fachkräfte und Eltern für MINT- und Sprachbildungsinhalte zu sensibilisieren. Bis 2019 erhalten alle rund 50.000 Kindertagesstätten in Deutschland das Geschichtenset zum Vorlesen und Erleben von Naturphänomenen im Alltag mit Kindern.
(08:48) - Jugendhilfeportal: Artikel
Wie kommen wir von einem Ort zum nächsten? Wie schaffen es Ameisen, sich gemeinsam auf engstem Raum zu bewegen – und das ganz ohne Stau? Was können wir alle gemeinsam bewegen? Diesen und anderen Fragen gehen Kinder am 21. Juni 2018 und in den Wochen davor und danach anlässlich des „Tags der kleinen Forscher“ in ganz Deutschland nach. Unter dem Motto „Entdeck, was sich bewegt!“ erkunden Mädchen und Jungen, was um sie herum kullert, kriecht oder flattert.
Wed 20 June, 2018
(15:49) - Aktuelle Meldungen
Aktuelle Zahlen zeigen: Immer mehr Kinder werden in Kitas, der Kindertagespflege oder Horten betreut. Dennoch bleibt der Bedarf an Plätzen weiterhin hoch. Für mehr Plätze und bessere Qualität in der frühkindlichen Bildung kündigte Dr. Franziska Giffey weitere Investitionen an.
(15:00) - bildungsklick
Nach der Verabschiedung des Pflegeberufegesetzes im Juni 2017 liegt dem Bundestag nun die dazugehörige Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zur Beratung vor. Mit dem Pflegeberufegesetz soll die Ausbildung modernisiert und an neue Anforderungen angepasst werden.
(14:00) - bildungsklick
Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit: Erstmals können angehende Lehrerinnen und Lehrer in Nordrhein-Westfalen ihren Vorbereitungsdienst auch in Teilzeit absolvieren.
(12:20) - bildungsklick
Eltern in Niedersachsen müssen ab dem 1. August 2018 keine Kindergartengebühren mehr zahlen. Das hat der Niedersächsische Landtag heute mit breiter Mehrheit durch eine Novellierung des Kindertagesstätten-Gesetzes (KitaG) beschlossen.
(11:05) - Jugendhilfeportal: Artikel
Drei von vier Bundesbürgern (77 Prozent) sind sich sicher: Digitalkompetenz wird für ihren künftigen Arbeitsplatz mindestens genauso wichtig sein wie fachliche oder soziale Kompetenz. Neun von zehn (92 Prozent) sagen, lebenslanges Lernen wird angesichts der Digitalisierung immer wichtiger. Gleichzeitig sind fast ebenso viele (88 Prozent) überzeugt, dass Weiterbildung zu Digitalthemen die Chancen am Arbeitsmarkt erhöht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter mehr als 1000 Bundesbürgern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.
(10:45) - Jugendhilfeportal: Artikel
Städte und Gemeinden in Deutschland sind aufgerufen, sich unter www.vorlesetag.de/vorlesestadt als Vorlesestadt zu bewerben. Stiftung Lesen, DIE ZEIT und die Deutsche Bahn Stiftung zeichnen gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund kommunale Aktionen rund um den 15. Bundesweiten Vorlesetag am 16. November 2018 aus. Der Titel wird in den Kategorien „nachhaltig“, „außergewöhnlich“ und „aktiv“ ausgerufen.
(10:28) - bildungsklick
Die 69. Mitgliederversammlung des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft hat am 15. Juni 2018 in Starnberg einen neuen Vorstand gewählt.
(09:48) - Jugendhilfeportal: Artikel
Die Online-Lernplattform oncampus.de/integration von der E-Learning Tochter der Fachhochschule Lübeck wurde von der Initiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft als eine der einhundert besten Initiativen im Wettbewerb „Welten verbinden – Zusammenhalt stärken. 100 Innovationen für Deutschland.“ ausgezeichnet.
(09:44) - Aktuelle Meldungen
Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey hat am 19. Juni das Unternehmen Lanxess AG in Leverkusen besucht. Mit familienfreundlichen Angeboten sorgt es aktiv für mehr Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
(09:43) - bildungsklick
Die Gründungsförderung für Akademiker wird im Saarland weiter vorangetrieben. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger wies darauf hin, dass das Projekt „Squash“ jetzt in seine zweite Phase gehen könne.
(09:27) - Jugendhilfeportal: Artikel
Das Kompetenzzentrum ländliche Mobilität und der Verkehrsclub Deutschland suchen Konzepte für eine zukunftsweisende Mobilität. Junge Menschen, die eine Hochschule oder Berufsschule in Mecklenburg-Vorpommern besuchen, können bis 12. Oktober ihre Ideen für eine attraktivere und umweltverträglichere Mobilität einreichen. Den drei Gewinnerprojekten winkt eine Förderung sowie die Teilnahme an Workshops.
(09:04) - Jugendhilfeportal: Artikel
Mehr Museen als je zuvor öffnen von Juni bis November in Schleswig-Holstein ihre Türen kostenlos für Kinder und Jugendliche. Ziel der Aktion MuseumsCard ist es, allen jungen Menschen einen Zugang zu vielfältigen Museen und kultureller Bildung zu ermöglichen. Wer besonders fleißig ist und mindestens drei Museen besucht, kann außerdem an einem Gewinnspiel teilnehmen.
(06:26) - Jugendhilfeportal: Artikel
Das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) appelliert zum Weltflüchtlingstag an Staat und Gesellschaft, bei der Integration von Flüchtlingskindern nicht nachzulassen. Dazu sollte das Integrationsgesetz novelliert und sichergestellt werden, dass die Integration insbesondere von Flüchtlingskindern und ihren Familien sowie ihre Teilhabe und Partizipation an der Gesellschaft stärker als bisher befördert werden.
Tue 19 June, 2018
(19:24) - Jugendhilfeportal: Artikel
Ein jugendpolitischer Schwerpunkt der Bundesregierung für diese Legislaturperiode ist die Stärkung des internationalen Jugendaustauschs. Vor diesem Hintergrund diskutierten die Träger der Internationalen Jugendarbeit über Reichweite und jüngste Forschungsergebnisse. Mit dem Datenreport Internationale Jugendarbeit, der sog. Zugangsstudie und der Evaluationsplattform i-Eval stehen gleich drei neue und sehr umfangreiche Studien zum Arbeitsfeld zur Verfügung.
(16:20) - Jugendhilfeportal: Artikel
Etwa 77% der Mitgliedsländer der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) haben umfassende, mehrjährige nationale oder förderale Jugendstrategien entwickelt. Dies zeigt ein aktueller OECD-Bericht, der außerdem auf institutionelle Rahmenbedingungen, Jugendchecks bei der Gesetzgebung, Jugendbeteiligung im öffentlichen Leben sowie das Wahlalter eingeht.
(15:43) - bildungsklick
Die Digitalisierung verändert die Städte, Kreise und Gemeinden und viele Lebensbereiche ihrer Bürgerinnen und Bürger. Die Kommunen in NRW betreiben aktiv diesen kontinuierlichen Veränderungsprozess und begrüßen, dass auch die Landesregierung dem Thema Digitalisierung einen so hohen Stellenwert einräumt.
(13:59) - bildungsklick
Derzeit haben nach Angaben der Bundesregierung etwa 210 Gebietskörperschaften im Rahmen ihrer Ausbauprojekte nach dem Breitbandförderprogramm des Bundes die Erschließung von mehr als 5.100 Schulen vorgesehen.
(13:53) - Jugendhilfeportal: Artikel
EU-weit ist die Zahl der Asylanträge unter das Niveau der letzten drei Jahre gefallen. Der rückläufige Trend aus 2017 setzte sich auch im ersten Quartal 2018 fort. Dies zeigen aktuelle Zahlen des Europäischen Unterstützungsbüros für Asylfragen. Während der Anteil der Zuerkennungen der Flüchtlingseigenschaft und des subsidiären Schutzes deutlich sanken, stieg die Zahl derjenigen, denen humanitärer Schutz gewährt wurde.
(12:00) - bildungsklick
In Bayern gab es im vergangenen Schuljahr rund 12.000 Abgänger an den beruflichen Schulen, die ihre Ausbildung nicht erfolgreich beendeten. Dazu kamen rund 37.000 junge Menschen, die ihre Ausbildung abgebrochen haben.
(09:55) - bildungsklick
Forschungsministerinnen Karliczek und Vidal bringen gemeinsame Förderinitiativen auf den Weg: Gemeinsam wollen Deutschland und Frankreich Europa als Innovationsstandort im weltweiten Wettbewerb mit neuen Impulsen voranbringen.
(09:46) - Aktuelle Meldungen
Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey hat in Cottbus zwei Einrichtungen zur Unterstützung von Familien besucht. Dem "Haus Jule" überreichte sie einen Förderbescheid für das Bundesprogramm "Kita-Einstieg: Brücken bauen für frühe Bildung". Im Familienhaus sprach sie anschließend mit Mitarbeitenden über Integrationsangebote. 
(09:45) - IAB-Feeds: Allgemeine News

Junge Familie spielt Domino im WohnzimmerSeit 1999 ist der Anteil der Beschäftigten mit einem Arbeitszeitkonto um 21 auf 56 Prozent gestiegen. Der Anteil der Betriebe mit Arbeitszeitkonten hat sich um 17 auf 35 Prozent erhöht. Besonders häufig werden Konten mit einem kürzeren Ausgleichzeitraum genutzt. Langzeitkonten bleiben weiterhin die Ausnahme.

Presseinformation

IAB-Kurzbericht 15/2018

(09:07) - bildungsklick
Hochschulen in Sachsen-Anhalt: Presseberichte zitierten gestern Wissenschaftsminister Armin Willingmann mit der Einschätzung, dass Langzeitstudiengebühren ihre beabsichtigte Steuerwirkung nicht entfalten. Die GEW sieht sich damit in eigenen Prognosen bestätigt und spricht sich mit Nachdruck für die Abschaffung der Studiengebühren aus.
Mon 18 June, 2018
(16:59) - Aktuelle Meldungen
Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey hat einen Kompaktkurs der Initiative "Demenz Partner" besucht. Die kostenlosen 90-minütigen Kurse vermitteln Grundwissen über Demenz und den Umgang mit betroffenen Menschen.
(15:48) - bildungsklick
Bundesministerin Karliczek und Sachsens Ministerpräsident Kretschmer würdigen gemeinschaftliches Engagement für die Förderung von begabten Studierenden.
(15:00) - bildungsklick
Andreas Klinkhardt und Patrick Neiss wurden im Amt bestätigt, Christiane Heidrich und Dr. Peter Schell neu gewählt.
(13:28) - bildungsklick
Bildungs- und Jugendministerin Britta Ernst und der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauch der Bundesregierung (UBSKM), Johannes-Wilhelm Rörig, haben heute in Potsdam die Umsetzung der bundesweiten Initiative „Schule gegen sexuelle Gewalt“ im Land Brandenburg gestartet.
(12:40) - bildungsklick
Der Bundeswettbewerb Comic „La vie en BD 2017/18“ ist entschieden. Gewonnen haben Schüler der Klasse 6 aus Ratingen, die sich mit ihrem französischsprachigen Krimi unter mehreren Hundert eingesandten Comics durchsetzten.
(10:17) - bildungsklick
Sachsen: Die Berufliche Orientierung soll im Freistaat insgesamt individueller ausgerichtet und damit noch adressatengerechter werden. Das erklärte Kultusminister Christian Piwarz am Rande eines Unternehmensbesuchs heute in Dresden.
Fri 15 June, 2018
(14:39) - bildungsklick
Die Kultusministerkonferenz hat in ihrem heutigen Beschluss in Erfurt dem Vorschlag des Deutschen Philologenverbandes entsprochen: Die Abiturbestenquote bei der Studienplatzvergabe im Fach Humanmedizin bleibt erhalten und wird auf mindestens 20% heraufgesetzt.